EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2021 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Architektur Architektur

Erklärung einiger Begriffe der Architetur bei Bahnhochbauten

Im Zielbahnhof werden für die Beschreibungen der Empfangsgebäude Fachwörter verwendet, die zum besserer Verständnis hier genauer erklärt werden. Welche Dachformen kommen bei den Empfangsgebäuden vor? Zunächst ein paar grundsätzliche Erläuterungen: Die Traufe (von träufeln, tropfen lassen), ist die Richtung, die das Regenwasser nimmt. Meist wird das Wasser von einer Regenrinne abgeleitet. Die Dachrinne wurde früher aus Holz gefertigt, heute werden Dachrinnen aus Titanzink, verzinktem Stahlblech, Kupfer, Edelstahl, Aluminium oder PVC hergestellt. Traufenständig bedeutet: Die Dachrinne oder die Traufe des Gebäudes verläuft parallel zu den Gleisen. Giebelständig bedeutet: Der Dachgiebel des Gebäudes verläuft parallel zu den Gleisen. Die Dachformen im Einzelnen: Das Satteldach oder Giebeldach ist die am häufigsten verwendetet Dachform. Sie kann unterschiedliche Winkel haben. Die oberste Linie des Daches ist der Dachfirst. Das Walmdach hat auf der Traufseite und auf der Giebelseite geneigte Dachflächen. Ein Walmdach besitzt also vier Dachflächen. Das Krüppelwalmdach besitzt am Giebel im Gegensatz zum Walmdach einen Halbwalm oder Krüppelwalm. Dieser kann unterschiedlich in der Neigung oder in der Größe sein. Beim Mansardendach oder Mansardengiebeldach sind die Dachflächen im unteren Dachbereich wesentlich steiler. Diese Dachform wird gebaut, um zusätzlichen Wohnraum unter dem Dach zu erhalten. Es besitzt vier Dachseiten und zwei Giebel. Beim Mansardenwalmdach sind alle vier Dachseiten abgeknickt. Auch diese Dachform wird für zusätzlichen Wohnraum unterm Dach gebaut. Das Pultdach ist eine Dachform mit nur einer schrägen Dachfläche. Die Schräge ist meistens gering. Das Scheddach ist ein Sägezahndach, dass vor allem bei Fabrikdächer mit großer Grundfläche Verwendung findet. Dachgaube und Risalit: Sattel-, Walm- und Krüppelwalmdächer besitzen häufig Gauben oder Dachgauben. Sie dienen der Belichtung und Lüftung des Dachbodens und haben meist ein Fenster. Es gibt verschiedene Gauben wie die Giebelgaube, Walmgaube, Schleppgaube, Fledermausgaube, Spitzgaube oder Rundgaube. Ein Risalit ist ein Gebäudeteil, dass meistens auf der ganzen Gebäudehöhe aus der Fassade vorspringt. Es gibt Mittel-, Seiten, Eck-, Tor- und Eingangsrisalit.
Satteldach
Walmdach
Krüppelwalmdach
Mansardendach
Mansardenwalmdach
Pultdach
Scheddach
mit Schleppgaube
Giebelrisalit
Risalit